Zweigriffeliger Weißdorn

Steckbrief zur Arzneipflanze

Zweigriffeliger Weißdorn

Crataegus laevigata (Rosaceae)

Wirk- und Inhaltsstoffe:

Oligomere Procyanidine, Flavonoide

Innerliche Anwendung:

Herzinsuffizienz, koronare Herzkrankheit (frühe und mittlere Stadien), leichte Formen von bradycarden Herzrhythmusstörungen

Hinweis:

Pharmazeutisch verwendet werden entweder „Weißdornblätter mit Blüten“ oder die Weißdornfrüchte. Bezüglich der Inhaltsstoffe unterscheiden sich beide kaum, auch das Anwendungsgebiet und die Wirksamkeit sind vergleichbar.

Blütezeit: