Zahnstocherammei

Steckbrief zur Arzneipflanze

Zahnstocherammei

Ammi majus (Apiaceae)

Wirk- und Inhaltsstoffe:

Furanochromone, Pyranocumarine

Innerliche Anwendung:

Keuchhusten, Asthma bronchiale, krampfartige Gallenbeschwerden, Magen-Darm-Krämpfe, koronare Herzkrankheit, bei Verkrampfungen der Harnwegen, zum Entfernen kleinerer Blasensteine

Hinweis:

Die Doldenstrahlen werden zur Reifezeit sehr hart und schmecken angenehm würzig, weshlab sie im Orient noch heute zur Herstellung von Zahnstochern verwendet werden (Name: „Zahnstocherammei“)

Blütezeit: