Roter Sonnenhut

Steckbrief zur Arzneipflanze

Roter Sonnenhut

Echinacea purpurea (Asteracea)

Wirk- und Inhaltsstoffe:

Polysaccharide, Kaffeesäurederivate, Alkamide, Polyine

Innerliche Anwendung:

Zur Stimulation der Immunabwehr bei Atemwegsinfektionen, unterstützend bei anderen Infektionen

Hinweis:

Heute wird der Sonnenhut zumeist als abwehrstärkendes Mittel bei Erkältungskrankheiten genutzt. Bei den nordamerikanischen Indianern war die Pflanze in erster Linie ein Wundheilmittel. In den Apotheken sind Echinacea-Salben zur Behandlung schlecht heilender Wunden und Hautausschlägen erhältlich.

Blütezeit: