Meerzwiebel

Steckbrief zur Arzneipflanze

Meerzwiebel

Urginea maritima (Hyacinthaceae)

Wirk- und Inhaltsstoffe:

Herzwirksame Glykoside

Innerliche Anwendung:

Herzinsuffizienz (frühe bis mittlere Stadien)

Hinweis:

Die Meerzwiebel macht ihrem Namen alle Ehre. Von ihren Standorten z. B. an den Steilküsten Liguriens hat man herrlichste Ausblicke auf das Mittelmeer. Die Meerzwiebel enthält Herzglykoside vom Typ der Bufadienolide. Ähnliche Stoffe sind auch im Hautsekret der Kröten (lat. Bufo) enthalten.

Blütezeit: