Großblütige Königskerze

Steckbrief zur Arzneipflanze

Großblütige Königskerze

Verbascum densiflorum (Scrophulariaceae)

Wirk- und Inhaltsstoffe:

Schleimstoffe, Saponine, Iridoide

Innerliche Anwendung:

Festsitzender Husten, Bronchitis, trockener Reizhusten

Hinweis:

Beide hier gezeigten Arten der Königskerze blühen nur ein einziges Mal: Im ersten Jahr bildet sie eine grundständige Blattrosette aus, im zweiten Jahr dann den auffälligen, ca. 2 m hohen Blütenstand. Wegen ihres dichten Haarfilzes wird die Pflanze auch „Wollblume“ genannt. Die Behaarung dient der Pflanze als Verdunstungsschutz.

Blütezeit: