Artischocke

Steckbrief zur Arzneipflanze

Artischocke

Cynara scolymus (Asteraceae)

Wirk- und Inhaltsstoffe:

Caffeoylchinasäuren (Cynarin), Flavonoide, Bitterstoffe

Innerliche Anwendung:

Gallenbeschwerden, erhöhte Blutfettwerte, Verdauungsstörungen, erhöhte Belastung der Leber

Hinweis:

Die Artischocke ist ein distelähnlicher Korbblütler, dessen ursprüngliche Heimat vermutlich Nordafrika war. Man muss heute beim Anbau differenzieren zwischen Gemüsekulturen, die zur Gewinnung der beliebten Artischockenköpfe dienen, und den reinen Blattkulturen, die das pflanzliche Ausgangsmaterial zur Arzneimittelherstellung liefern.

Blütezeit: